Theodor Storm – Nur eine Locke

Theodor Storm – Nur eine Locke

Nur eine Locke

Nur eine Locke von deinem Haar
Gib mir, mein Lieb, für die kalte Ferne!
Still wie das ewige Licht der Sterne
Will ich sie bergen immerdar.
Nur eine Locke nach freundlicher Sitte
Gib mir zum Pfande in Leid und Lust,
Will sie ja bergen auf treuer Brust.
Gib mir, mein Lieb, ich bitte, bitte!

Hinterlasse eine Antwort

Users on page
Now online: 2
Overall: 3131385